Hamilton neuer Zeitnehmer beim Red Bull Air Race

Hamilton

Mit der neuen WM-Partnerschaft hat die Uhrenmarke, die auf eine 98-jährige Luftfahrt-Tradition zurückblickt, ein neues Ausrufezeichen gesetzt. Anlässlich des neuen Meilensteins stellt Hamilton auch eine neue Sonderedition vor.

Salzburg (ÖSTERREICH) – Die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft hat bekanntgegeben, dass der langjährige Partner Hamilton, eine Uhrenmarke, auf die Piloten seit fast einem Jahrhundert vertrauen, der neue weltweite Zeitnehmer wird. Der Startschuss von Hamilton als neuer Zeitnehmer erfolgt beim außergewöhnlichen Saisonauftakt in Abu Dhabi am 10./11. Februar – ein ganz besonderes Jubiläum, ist es doch das 75. Red Bull Air Race überhaupt.

Die Uhrenmarke kombiniert den amerikanischen Geist mit Schweizer Präzision und ist mit dem Red Bull Air Race bereits seit 2005 verbunden. Damals hob der französische Master Class Pilot Nicolas Ivanoff als Botschafter von Hamilton in die Lüfte ab. Die Ausweitung der Partnerschaft zwischen Hamilton und der Weltmeisterschaft ist eine Anspielung auf die reiche Geschichte des Uhrmachers und langjährige Tradition in der Luftfahrt. Hamilton stieg erstmals 1919 in den Himmel auf, als die damaligen Luftfahrt-Pioniere der Genauigkeit der Uhren und Navigationsinstrumente vertrauten.

Anlässlich des neuen Luftfahrt-Meilensteins bringt Hamilton 2017 auch eine Sonderedition auf den Markt, die Khaki Air Race. Die neue Uhr wartet mit einem unverwechselbaren Style und Akzenten aus Hamiltons populärer Khaki Luftfahrt-Serie auf. Die Uhr wird in zwei Versionen erhältlich sein: in einem offiziellen Zeitnehmer-Design sowie als Team Hamilton-Ivanoff Modell. Weitere Details zur Khaki Air Race folgen.

"Das Red Bull Air Race und Hamilton sind bereits seit mehr als einem Jahrzehnt Partner. Und die Partnerschaft wird sich 2017 in der zehnten Weltmeisterschaftssaison noch weiter vertiefen", sagt Erich Wolf, Geschäftsführer der Red Bull Air Race GmbH. "Unsere beiden Marken teilen die Leidenschaft für die Luftfahrt und den Anspruch auf eine hohe Qualität. Wir freuen uns auf das bevorstehende aufregende Rennjahr."

Sylvain Dolla, CEO von Hamilton, erklärt: "Unsere Marken blicken auf eine prestigeträchtige Geschichte in der Fluggemeinde zurück. Dieser neueste Schritt in der Partnerschaft mit der Weltmeisterschaft untermauert unsere Präsenz in Luftfahrt. Hamilton setzt mit den Luftfahrt-Uhren neue Maßstäbe, und wir sind stolz darauf, der neue offizielle Zeitnehmer der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft 2017 zu sein.